Der Kindergarten von A-Z

Abholen
Sollte das Kind von jemand anderem abgeholt werden, als in der Abholberechtigung vermerkt, so ist vorab eine schriftliche Mitteilung erforderlich.

Aushänge
Wer die Aushänge liest, ist immer gut informiert!!!

Ausflüge
Es gibt viel zu erleben, daher vertiefen wir manche Themen noch mit einem Ausflug. Wann und in welchem Rahmen die Ausflüge stattfinden erfahren Sie durch Aushänge oder Einladungen.

Aufsichtspflicht
Für die Kindergartenzeit steht Ihr Kinder unter unserer Aufsicht. Die Aufsicht beginnt erst, wenn wir Ihr Kind begrüßt haben und endet mit dem Abholen durch die Eltern. Bitte bringen Sie aus diesem Grund Ihr Kind bis in den Gruppenraum und begrüßen Sie das Personal. Falls Sie ihr Kind mittags abholen und Sie es auf dem Flur oder auf dem Spielplatz antreffen, verlassen Sie den Kindergarten nicht, ohne vorher dem Personal Bescheid zu geben. Wir geraten sonst unnötig in Sorge.

Bastelmaterial
Wir freuen uns sehr über „wertloses“ Material zum Basteln wie z. B.: Wollreste, Tapetenreste, Klorollen, Knöpfe, Verpackungen, Stoffe, Papiere etc. Bitte achten Sie auch auf die Aushänge an unserer Pinnwand. Ganz besonders freuen wir uns über gespendetes Mal- oder Kopierpapier.

Bildungsdokumentation
Die Beobachtung und Dokumentation von Bildungsprozessen des Kindes in Kindergärten ist ein wichtiger Bestandteil des neuen Kinderbildungsgesetzes in NRW (KiBiz). Mit dem Einverständnis der Eltern, welches Sie zu Beginn der Kindergartenzeit unterschreiben, wird für jedes Kind ein Bildungsdokument erstellt. Darin werden die Entwicklungsschritte jedes Kindes festgehalten.

Bringzeit
Die Kinder können zwischen 7.15 Uhr und 9.00 Uhr gebracht werden. Um dem Kind eine möglichst ungestörte Spielzeit zu ermöglichen, bitten wir Sie Ihr Kind bis spätestens 9.00 Uhr in den Kindergarten zu bringen.

„Danke“
Dankeschön sagen wir bereits im Voraus für Ihre Hilfe und Mitarbeit, für Anregungen und Kritik.

Datenschutz
Alle an uns weitergegebenen Daten und Informationen werden von uns vertraulich behandelt und dürfen nur nach Absprache mit den Erziehungsberechtigten weitergegeben werden.

Dienstbesprechung
Die Dienstbesprechung dient allen Mitarbeitern dazu, die pädagogische Arbeit zu planen und zu reflektieren, sowie den gegenseitigen fachlichen Austausch zu fördern. Dienstbesprechungen finden jeden zweiten Freitag zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr statt.

Eigentum der Familie
Mit Kleidung oder anderen in den Kindergarten mitgebrachten Gegenständen gehen wir mit größtmöglicher Sorgfalt um. Für Verlust oder Beschädigung haftet der Kindergarten jedoch nicht. Sollte Ihnen etwas abhanden gekommen sein, dann sprechen Sie uns bitte jeder Zeit an.

Elternarbeit
Elternarbeit, also die Arbeit mit Ihnen gemeinsam, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Der Kontakt zu den Eltern und eine intensive Zusammenarbeit, helfen uns dabei die Kinder kennen und verstehen zulernen. Durch die Veranstaltungen im Kindergarten bieten sich Möglichkeiten zu gemeinsamen Gesprächen und um sich besser kennen zu lernen.

Elterngespräche/Elternsprechtag
Interessiert es Sie, wie sich Ihr Kind im Kindergarten verhält und entwickelt? Wir sind gerne jederzeit bereit mit Ihnen einen Termin für ein Elterngespräch zu vereinbaren. Der Anlass zu einem Gespräch muss nicht immer ein „Problem“ sein. Einmal im Jahr findet ein Elternsprechtag statt.

Entschuldigungen
Wir bitten um Benachrichtigung, wenn Ihr Kind nicht in den Kindergarten kommen kann. Wir nehmen Anrufe bis 9.00 Uhr entgegen, danach ist zusätzlich unser Anrufbeantworter geschaltet, den wir regelmäßig abhören.

Fotos
Mit Ihrem Einverständnis fotografieren wir Ihr Kind bei verschiedenen Anlässen. Diese Fotos werden jedoch nur mit ihrem Einverständnis (siehe Betreuungsvertrag) veröffentlicht. Zudem besucht uns einmal im Jahr ein Fotograf, dessen Fotos Sie dann käuflich erwerben können.

Frühstück
Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mit (bitte keine Getränke). Für jedes Kind steht Wasser, Milch und Tee bereit. Jedes Kind kann selbst entscheiden wann, und mit wem es frühstücken möchte. Eine Besonderheit ist unser gemeinsames, gesundes Frühstück. Dies findet einmal im Monat unter einem bestimmten Thema statt.

Feste und Feiern
Feste und Feiern werden gefeiert wie sie fallen. Zur Umsetzung freuen wir uns stets über Ihre tatkräftige Mithilfe.

Ferien
Auch der Bärenhöhlenkindergarten hat einmal Ferien.
Schließungstage geben wir Ihnen rechtzeitig bekannt.

Geburtstag
Für den Geburtstagskalender bitten wir um ein Foto Ihres Kindes. Den Geburtstag des Kindergartenkindes feiern wir in der Gruppe. Die Kinder erleben wichtige Rituale und Abläufe. Es wird gesungen, gespielt und das Geburtstagskind steht im Mittelpunkt des Stuhlkreisgeschehens. Sprechen Sie den Geburtstagstermin bitte mit uns ab.

Getränke
Wir bereiten täglich für die Kinder durststillende Getränke (Mineralwasser und Tee) vor. Daher brauchen die Kinder keine Getränke mitzubringen.

Geschenke
Geschenke, jeglicher Art z.B. Bilder, Kunstwerke aus wertfreien Materialen, Kleisterarbeiten.. , die von den Kindern gestaltet werden sind besonders wertvoll und sollten stets bei Ihnen Beachtung finden.

Hausschuhe
Jedes Kind benötigt Hausschuhe, die mit Namen versehen sein sollten. Die Hausschuhe finden ihren Platz an dem dafür vorgesehenen Fach an der Garderobe.

Infopost
Gibt es in Form von Elternbriefen oder Ähnlichem, die in die jeweiligen Bärenfächer verteilt werden.

Jahreskreislauf
Wir richten uns mit unseren Aktivitäten nach dem natürlichen Jahreskreislauf und beziehen immer wiederkehrende Vorkommnisse zum Beispiel Jahreszeiten, Ostern, Sankt Martin, Weihnachten etc. mit in unseren Alltag ein.

Kleidung
Es ist wichtig, dass Ihr Kind praktisch gekleidet den Kindergarten besucht. Schmutz und Farbe sollte die Kleidung vertragen können, denn schmutzig machen ist erlaubt. Da wir fast täglich draußen spielen, geben Sie ihrem Kind bitte folgende Kleidungsstücke mit.

  • Gummistiefel
  • Regenhose & Regenjacke
  • Komplette Wechselwäsche
  • Pantoffeln

Achtung! Bitte alle Teile mit Namen kennzeichnen.

Konzeption
Genauso wie wir eine lebendige Pädagogik verfolgen, kommt auch die Arbeit an unserer Konzeption nie zum still stehen. Unsere Konzeption wird immer wieder gemeinsam von uns bearbeitet, verändert, erneuert.

Krankheit
Bei Erkrankung des Kindes bitten wir um sofortige Benachrichtigung. Bei ansteckenden Kinderkrankheiten ist ein ärztliches Attest erforderlich. Wir bitten zum Wohl aller Kinder Krankheiten gut auszukurieren.

Mittagskinder
Gemeldete Mittagskinder erhalten ein ausgewogenes, warmes Mittagessen. Dieses wird täglich frisch durch das Ernst-Wilm-Haus angeliefert. Das Mittagessen kostet zur Zeit 2,75 € pro Essen. Die Mittagsbetreuung geht von 12.30 bis 14.00 Uhr, jedoch können die Kinder ab 13.30 abgeholt werden.
Um Ihr Kind für die Übermittagsbetreuung anzumelden, tragen Sie es bitte frühzeitig in die aushängende Liste ein.

Medikamente
Bei Notwendigkeit können wir Medikamente verabreichen. Hierzu benötigen wir ein von den Eltern unterschriebenes Formular, das im Kindergarten erhältlich ist.

Notfall
Im Notfall benachrichtigen wir sofort die Eltern, z.B. bei einer Verletzung. Wir benötigen alle aktuellen Telefonnummern (zu Hause, Arbeit, Mobil) und Adressen. Änderungen bitte immer umgehend mitteilen.

Nachmittage
Der Kindergarten ist nachmittags für die Kinder zum Spielen geöffnet. Auch zu dieser Zeit werden unterschiedliche Angebote stattfinden und genügend Raum für das freie Spiel der Kinder sein.

Öffnungszeiten
Unser Kindergarten ist wie folgt geöffnet:

Montag bis Donnerstag: 07.15 Uhr bis 12.30 Uhr
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kinder der Übermittagsbetreuung:
Montag bis Donnerstag: 07.15 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitags 07.15 Uhr bis 12.30 Uhr

Öffentlichkeitsarbeit
Um auch die Öffentlichkeit auf unseren Kindergarten aufmerksam zu machen organisieren wir z.B. Waffelbackaktionen und stehen Interessierten stets gerne zur Verfügung.

Pünktlichkeit
Bitte beachten Sie unsere Bring- und Abholzeiten, damit der Tagesablauf zu Gunsten der Kinder nicht gestört wird. Die gebuchte Betreuungszeit von 35 Stunden in der Woche ist dafür ausschlaggebend.

Pflichtstunden
Bitte beteiligen Sie sich an den notwendigen Pflichtstunden während des Jahres. Es fallen überwiegend kleine Reparaturarbeiten, Rasen- und Heckenschnitt, Pflege des Außengeländes, Fensterputz usw. an.
Können Sie die Stunden nicht persönlich ableisten, haben Sie die Möglichkeit, entweder jemand anderes zu schicken oder einen Betrag von 10,00€ je Stunde zu entrichten.

Rausgehen
Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang. Wir gehen mindestens einmal am Vormittag mit den Kindern nach Draußen, egal ob die Sonne scheint, ob es regnet oder schneit: Frische Luft ist gesund.

Regeln
Regeln sind notwendig, um Kindern Orientierung und Werte zu vermitteln. Regeln werden besprochen und auf deren Einhaltung wird Wert gelegt.

Sammelmappe
Jedes neue Kindergartenkind benötigt eine Sammelmappe in der Größe DinA3, in der alle Mal- und Bastelarbeiten gesammelt werden. Am Ende der Kindergartenzeit bekommen die Kinder als Erinnerung die Mappe mit nach Hause.

Schweigepflicht
Alle Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

Sonnenschutz
An heißen, sonnigen Tagen sollte jedes Kind in den Sommermonaten eine verträgliche Sonnenschutzcreme in dem jeweiligen Fach bereitstehen haben. Eine Kopfbedeckung sollte immer zur Verfügung stehen.

Schulvorbereitungen
Unser Ziel ist es, durch Umsetzung der Bildungsvereinbarung, die Kinder für die Schule zu befähigen und den Prozess „Übergang vom Kindergarten zur Grundschule“ durch Aktivitäten und Angebote unterschiedlichster Art im Kindergartenalltag zu gestalten. Da die Kinder, die in die Schule kommen längst im Bildungsprozess stehen, ist es notwendig, dass der Kindergarten und die Grundschule eng zusammenarbeiten. Beobachtungen und Auswertungen über den Entwicklungsstand des einzelnen Kindes werden von uns dokumentiert.

Taschentücher
Es ist sehr hilfreich, wenn jedes Kind im Laufe des Kindergartenjahres ein Paket mitbringen könnte. Besonders in den Wintermonaten haben wir durch die vielen Schnupfnasen einen hohen Verbrauch.

Tür- und Angelgespräche
Tür- und Angelgespräche finden jederzeit statt. Für ein ausführliches Gespräch bitten wir Sie jedoch um eine Terminabsprache.

Turnen
Unser Anliegen ist es, mit den Kindern regelmäßig zu turnen. Dazu nutzen wir die Turnhalle der gegenüberliegenden Schule. Ihr Kind benötigt einen Turnbeutel mit folgendem Inhalt:

  • T-Shirt
  • Turnhose
  • Turnschläppchen

Bitte versehen Sie auch die Turnkleidung Ihres Kindes mit dem Namen. Der Turnbeutel kann am Garderobenhaken Ihres Kindes aufbewahrt werden.
Bitte denken Sie auch ab und zu an den Wechsel der Kleidung.

U-Heft
Für die Aufnahme in den kindergarten benötigen wir am ersten Tag das gelbe U-Heft (Kopien). Sollte der Gesundheitszustand Ihres Kindes beeinträchtigt sein, etwa durch Allergien, Störungen des Herzens, des Bewegungsablaufes, der Sinnesorgane oder Ähnlichem, teilen Sie uns dies bitte mit.

Verpflegung
Kinder, die über Mittag betreut werden, erhalten eine leckere Mahlzeit vom Ernst-Wilm-Haus im Kindergarten. Die Abrechnung erfolgt am Monatsende.

Versicherungen
Die Kindergartenkinder im Alter von 2 – 6 Jahren sind durch die gesetzliche Versicherung gegen Unfall versichert. Hierzu gehören auch Ausflüge außerhalb der Einrichtung.

Waldtag
Jeden Freitag ist Waldtag. Dem Wetter entsprechend ausgerüstet – z.B. mit Gummistiefeln und Regenjacken – macht sich die Gruppe frühzeitig auf den Weg in den Wald (Rusch oder Rumbecker Holz). Die Kinder haben Zeit zum freien Spiel mit Naturmaterialien, wie Tannenzapfen, Stöcken, Blättern, Steinen, Schnecken oder auch Würmern. So erleben sie die Natur ganz bewusst mit allein Sinnen durch Sehen, Fühlen, Riechen, Hören… und entwickeln eine positive Haltung zur Natur. Jedes Kind sollte an diesem Tag der Witterung entsprechend gekleidet sein.

Wickelkinder
Jedes Wickelkind hat in unserem Kindergarten sein eigenes Fach, indem wir Pampers, Feuchttücher und auf Wunsch Cremes aufbewahren. Wir informieren Sie frühzeitig, wenn der Vorrat aufgebraucht ist. Jeder Wickelvorgang wird in einer Liste festgehalten.